Schritte zur Antragstellung

Der Dachverband Tanz Deutschland und die DIEHL+RITTER gUG stehen Ihnen beratend zur Seite, wenn Sie ein Projekt entwickeln wollen, für das ein Antrag bei TANZPAKT Stadt-Land-Bund eingereicht werden soll.

 

1. Beratung bei der Entwicklung von Projektideen und -konzepten beim Dachverband Tanz Deutschland

  • Nehmen Sie Kontakt mit dem Dachverband Tanz Deutschland auf, um einen Termin für eine Beratung zu vereinbaren.
  • Für das Beratungsgespräch kann es hilfreich sein, wenn Sie vorab eventuelle Defizite und Potentiale des Tanzes in Ihrem Ort definieren und überlegen, welche Formen der    Stärkung des Tanzes im Sinne des Förderprogramms dringend benötigt werden (z.B. Infrastrukturentwicklung, Räume für den Tanz, Entwicklung der Projektförderung, Audience Development, Management, etc.)
  • Der DTD moderiert gegebenenfalls den Dialog zwischen Tanzszene, Verwaltung (Kommune und Land) und berät mit allen Beteiligten notwendige Schritte zu einer gemeinsamen Konzeptentwicklung. Deshalb ist es gut, vorab zu sondieren, welche möglichen Partner (Tanzszene, Kommune, Bundesland, weitere Partner) an der Entwicklung des Tanzes in Ihrer Stadt und/oder Ihrem Bundesland interessiert sind. Hier kann der DTD mit Informationen und Kontakten behilflich sein.


2. Beratung zur Antragstellung bei DIEHL+RITTER

  • Sollten sich in der Phase der Konzeptentwicklung bereits konkrete Fragen stellen, welche die Antragstellung betreffen – z.B. hinsichtlich der Finanzierung oder den geltenden Antrags- und Förderkriterien – wenden Sie sich bitte an das Team von DIEHL+RITTER.
  • Wenn Sie die Konzeptentwicklung für Ihr Projekt abgeschlossen haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei DIEHL+RITTER, bei dem Sie das Team zu allen budgetären und inhaltlichen Aspekten der Antragstellung (Erstellung des Finanzierungsplans, Erläuterung zu den einzureichenden Formularen und Unterlagen) berät.
  • Auch bei Fragen, die sich während der weiteren Bearbeitung Ihres Antrags ergeben, können Sie DIEHL+RITTER jederzeit kontaktieren und ggf. auch weitere Beratungen in Anspruch nehmen.